Blog

Tipps für Dein Praktikum Teil 1 – FAQ’s rund um Dein Praktikum

Tipps für Dein Praktikum Teil 1

Du hast es endlich geschafft! Die Bewerbung war erfolgreich und auch das Vorstellungsgespräch hast Du souverän gemeistert. Nun geht es ans Eingemachte. Die ersten praktischen Erfahrungen in Deinem Lebenslauf sollen nicht nur zu einem guten Praktikumszeugnis führen, im Idealfall erhältst Du auch erste Einblicke in deine berufliche Zukunft.

Unsere folgenden Fragen und Antworten sollen Dir helfen, die ersten Schritte im Berufsleben gut zu meistern und wir möchten versuchen, Dir außerdem die ein oder andere Unsicherheit zu nehmen.

 

Was ziehe ich bloß an?

 

Nicht nur beim ersten Date und nicht nur für die Mädels (Achtung Klischee!)  eine relevante Frage. Erinnerst Du Dich vielleicht noch, wie Deine neuen Kollegen am Tag Deines Vorstellungsgesprächs angezogen waren? Gibt es branchentypische Normen (z.B. bei Banken, Versicherungen, etc)? Gibt es einen Dress-Code? Sicherlich kannst Du so schon einmal eine Richtlinie finden, an welcher Du Dich orientierst. Generell gilt aber: Du solltest steht’s ordentlich und sauber angezogen sein, lieber ein bisschen zu viel als ein bisschen zu wenig. Ist das Unternehmen ehr locker, empfiehlt es sich die Krawatte wegzulassen. Wichtig ist aber in jedem Fall: Dein Outfit sollte zu Dir und Deinem Stil passen. Verbiege Dich nicht und fühle Dich wohl, denn nur so wirst Du einen authentischen Eindruck hinterlassen können. Und spätestens nach dem ersten Tag weißt Du dann ja auch, wie der Kleidungsstil Deiner Kollegen ist.

 

Wie soll ich mich verhalten?

 

Als Praktikant kommst Du in eine feste Unternehmensstruktur. Die meisten Aufgaben sind fest verteilt und nur in den seltensten Fällen haben die Mitarbeiter nur auf Dich gewartet. Also steht eventuell auch nicht direkt Dein Schreibtisch mit einer Aufgabenliste bereit. Deshalb musst Du Dich als Praktikant vielmals selbst um Deine Aufgaben kümmern, frage einfach bei den anderen Mitarbeitern nach, ob jemand Hilfe gebrachen kann. So zeigst Du, dass Du Dich gerne einbringen möchtest und kannst deine Kollegen auch gleich von Deinen Qualitäten überzeugen.

 

Soll ich Eigeninitiative zeigen ?

 

Wie oben bereits beschrieben, wirst Du wahrscheinlich häufig aus Dir selbst rauskommen müssen. Es ist toll, wenn Du – auch wenn Du nur Praktikant bist – Eigeninitiative zeigst und Dich sowie Deine Ideen versuchst einzubringen. Allerdings solltest Du damit nicht zu sehr vorpreschen, Besserwisser mag niemand. Du siehst: Du musst also ein Mittelmaß finden, das ist nicht immer so einfach. Deshalb überlege Dir im Vorfeld genau, wie Du Dich darstellen und verhalten möchtest.

 

 

Sollte ich Fragen stellen?

 

Schon im Kindergarten lernst Du: „Wer nicht fragt bleibt dumm.“ Das gilt auch im Praktikum. Niemand erwartet von Dir, dass Du bereits alles weißt oder Dich nach ein paar Tagen schon perfekt im Unternehmen auskennst. Außerdem sollst Du hier ja nicht nur arbeiten, sondern auch Praxiserfahrung sammeln. Daher habe keine Angst, nachzufragen. Du wirst nicht dumm dastehen, sondern interessiert und aufmerksam wirken.

 

Was sollte ich vermeiden?

 

Es gibt einige „Grundregeln, welche Du als Praktikant beachten solltest. In unsrem nächsten Blogbeitrag erfährst Du, welche Fehler Du in Deinem Praktikum unbedingt vermeiden solltest.

 

 

Es ist natürlich nie einfach, den absolut richtigen Weg zu finden. Genauso wenig gibt es eine Patentlösung, die für alle Unternehmen passt. Es macht sicherlich einen großen Unterschied, ob Dein Praktikum in einer Rechtsanwaltskanzlei oder in einer Grundschule stattfindet. Nichts desto trotz wollen wir Dir mit unseren Tipps eine Richtung zeigen, an der Du Dich während Deines Praktikums orientieren kannst.

By the way: Auf studijobs.eu findest Du übrigens immer wieder interessente Praktikumsstellen in ganz Deutschland!

 

Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deinem Praktikum.

 

Stay tuned! #studiblog

Author


Avatar