Your address will show here +12 34 56 78
Blog

Blog, Dissertation, Studentenblog, Blog für Studenten, Studiblog

Die Bachelorarbeit ging dir flüssig von der Feder. Den Mastertitel hast du in der Tasche. Doch das ist dir immer noch nicht genug!
Du willst das wissenschaftliche Triple! Du willst auch noch den Doktortitel! Gar nicht mal so leicht. Die Bachelorarbeit war ein Spaziergang, die Masterarbeit war ein heftiges Stück Arbeit, die Dissertation jedoch ist ein Kampf. Doch du willst diesen Kampf wagen. Du willst eine Bestleistung abliefern und auf jeden Fall eine perfekte Dissertation schreiben. Doch dazu brauchst du ein richtig gutes Thema!

Nimm dir Zeit!

Am Anfang steht eine extrem gute Strategie. Für dich ist die Themenfindung extrem wichtig. Nimm dir also Zeit und lese dich in verschiedene Themenbereiche ein. Hilfreich ist es auch, in andere Doktorarbeiten hinein zu schnuppern. Nimm dir auf jeden Fall die Zeit, die du brauchst und lass dich inspirieren.

Durchforsche dein Gedächtnis! 

Mach es dir gemütlich, koch´ dir eine Tasse Kaffee! Dann denke drüber nach, womit du dich während des Studiums gerne befasst hast – sei es in Seminararbeiten, Hausarbeiten, deiner Bachelorarbeit oder auch deiner Masterarbeit. Welche Themen haben dich interessiert? Mit welchen Fragestellungen konntest du dich ohne eine gesundheitsgefährdende Menge an Energy Drinks und einer großen Menge an stimmungsaufhellender Schokolade länger als einen Tag befassen? Hast du was im Kopf? Da könnte die Reise hingehen!

Dein Interesse ist dein Motivator!

Wer kein Interesse an dem hat, was er tut, langweilt sich. Die Folge: Du wirst neben all deinen blutjungen Kommilitonen in der Cafete sitzen und sie um das Lektorat einer Dissertation bitten, weil das eigene Augenlicht dazu schon lange nicht mehr ausreicht. Häufig kommt es vor, dass man ein Thema annimmt, dass man sich gar nicht selbst ausgedacht hat. Zum Beispiel, weil der Doktorvater ein Thema vorschlägt oder weil die Finanzierung für die Promotion an einem Thema hängt, etwa bei einem Stipendium oder weil man die Dissertation in einem Unternehmen schreibt. In diesem Fall sollte man zweimal überlegen, ob man sich für dieses Thema wirklich interessiert!

Fragen stellen kostet nichts!

Suche nicht wie ein einsamer Wolf nach der Fragestellung für deine Dissertation. Rede mit anderen Promotionsstudenten, Forschern und deinem Doktorvater darüber. Du kannst einfließen lassen, in welche Richtung deine Dissertation gehen könnte. Deine Gesprächspartner werden dir sicher vieles dazu sagen können. Mit all den Anregungen kannst du dir leichter über dein Thema klar werden.

Probleme beim Schreiben: https://www.mentorium.de/lektorat-korrektur-dissertation/

Fragen zur Promotion: https://www.lektorat-korrektur.de/fragen-zur-promotion/

0

Blog


Mentorium, APA Stil, zitieren, Studiolog, Studentenblag, Blog für Studenten










 
Schon mal gehört? Der APA-Stil? Könnte ein Trend sein, der von einem Mode- und Style-Influencer vorgegeben wird. Das Haar ganz exakt gekämmt, mit einem scharfen Scheitel und Haaren, die in Regenbogenfarben gefärbt sind. Nein, natürlich nicht! Tatsächlich gibt es aber einen APA-Stil für wissenschaftliche Texte. Wie dieser aussieht und wofür du ihn brauchst erklären wir dir.

Was ist der APA-Stil? 

APA bedeutet American Psychological Association. Diese gibt die sogenannten APA-Normen heraus. Das ist ein umfangreiches Handbuch, das sich ausschließlich mit der formalen Gestaltung von wissenschaftlichen Texten befasst. Man könnte sagen, dass dieses Handbuch das Styling wissenschaftlicher Arbeiten normiert, während der Inhalt deines wissenschaftlichen Werkes sich von Masterarbeit zu Masterarbeit unterscheidet. Der APA-Stil ist derzeit hochaktuell und überall anerkannt. Und deshalb ist er auch für deine Masterarbeit sehr zu empfehlen, wenn dein Betreuer, die Hochschule oder das Institut ihn von dir fordern.

Zitieren mit APA – auch für Professoren, die „picky“ sind 

Ein ganz großes Thema in jeder Masterarbeit ist das richtige Zitieren. Nichts ist schlimmer, als eine Arbeit abzuliefern, in der falsch oder uneinheitlich zitiert wurde. Das ist eine Katastrophe, denn Professoren sind da wirklich extrem pingelig. Das Besondere am APA-Stil, sozusagen das Wiedererkennungsmerkmal, ist eine Zitierweise, bei der die Quellenbelege direkt in den Text eingefügt werden – es gibt also keine Fußnoten.

Wie geht das denn mit APA? 

Es ist wissenschaftliche Praxis, dass man Fremdwissen nicht als eigenes ausgeben darf. Du musst es kennzeichnen. Also musst du Quellenbelege dazuschreiben. Beim APA-Stil gibst du IM TEXT nur den Nachnamen des Autors an und die Jahreszahl der Veröffentlichung, aus der du zitierst. Beachte: Bei direkten Zitaten aus Büchern solltest du die Seitenzahl unbedingt auch angeben. Selbst bei indirekten Zitaten aus Büchern wird empfohlen, diese ebenfalls dazu zu schreiben. Anders ist es bei indirekten Zitaten aus Zeitschriftenartikeln: Hier wird meist keine Seitenzahl angegeben.

Sonderfälle beim Zitieren

Wenn du aus einer Quelle zitierst, bei der zwei oder mehrere Autoren genannt sind, werden diese im Fließtext entweder durch ein Komma oder durch ein „und“ miteinander verbunden. In Klammern werden die Autoren ebenfalls durch Kommata sowie ein „&“ gekennzeichnet. Zitierst du Sekundärliteratur, dann schaut das so aus: (Harry Hirnlos, 1999, zitiert nach Beatrix von Bartwux, 2006, Seite 153). Der APA-Stil regelt auch das Literaturverzeichnis. Zitiere eigenständige Bücher so: Hohlenuss, A. (2015). Die Römer in Aremorica: Scheitern, Schmach und Schande. Rom, Lutetia: Verlag Solumunumlibrum, ISBN 978-345740111

Gönne dir das Lektorat einer Masterarbeit

Ähnlich sieht es bei Zitaten aus Zeitschriften aus, zum Beispiel : Von Berlichingen, G. (1774). Mit der eisernen Hand. 3, S.45. Zitate aus dem Internet (Homepages oder PDF) werden so im Literaturverzeichnis nach APA gekennzeichnet: Monroe,M. (oder Herausgeber oder Institution)(1959). „Who´s that girl?“. www.marilynmonroe.com.

Ein guter Tipp am Ende: Das professionelle Lektorat einer Masterarbeit erspart dir viel Stress. Profis prüfen deine Arbeit auf Orthographie, Interpunktion, Grammatik und Stil – und es kostet nicht mal viel.

 

0

Tipps

Werde das neue Werbegesicht für GeRo eXquisite Haarmode – Der Friseur in Köln. Bewirb Dich jetzt!


GeRo-Exquisite Haarmode sucht das Werbegesicht 2018. Mach mit, bewerbe Dich und gewinne ein professionelles Fotoshooting! Wir suchen ein Modell mit Charisma und Natürlichkeit, mit der gewissen Ausstrahlung. Du musst kein Profi sein, Du musst nur Lust haben beim Shooting mitzumachen. Du kannst auch als Einsteiger Dein Glück versuchen. Bewerben können sich alle Frauen ab 18 Jahren.

So wirst Du das GeRo Werbegesicht 2018!

Es funktioniert ganz einfach: Wer die Jury aus Mitgliedern der GeRo-Geschäftsführung aufgrund seiner Bewerbung mit Bildern und Porträtfotos oder Selfies von sich überzeugt, wird in einem zweiten Schritt zu einem persönlichen Kennenlernen in den Salon eingeladen. Auf die Frage:Welcher Typ mit positiver Ausstrahlung passt am besten zu uns? entscheidet die Jury und wählt die Finalistin aus. Die Gewinnerin wird von uns telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt.

Was für eine Art von Fotos werden gemacht?

Es werden Porträt Aufnahmen angefertigt, wobei die Dienstleitung des Friseurs (Frisurenstyling) im Mittelpunkt der Aufnahmen steht.

Wie kannst Du Dich bewerben?

Wer an unserem Wettbewerb teilnehmen möchte (Mindestalter 18 Jahre), sendet mindestens drei aussagekräftige Fotos (Bilder, Porträt, Selfie oder eine Video-Botschaft max. 2 Minuten) mit Name, Alter, Adresse, Telefon, Beruf und ein paar Worten zur Person bis zum 15.06.2018 per E-Mail an: werbegesicht2018@friseur-koeln.de, Stichwort: Gero Werbegesicht 2018. Du kannst Deine Bewerbungsunterlagen auch per Post zuschicken oder persönlich bei uns im Salon abgeben.

Bis wann kannst Du Dich bewerben?

Bis zum 15. Juni 2018 (Einsendeschluss) kann sich für die Aktion „GeRo Werbegesicht 2018“ beworben werden.

Wann und wo findet das Foto-Shooting statt?

Das Shooting findet am Samstag, den 30.06.2018 im GeRo-Friseursalon in Köln statt und wird etwa zwei bis drei Stunden in Anspruch nehmen. Der genaue Zeitpunkt wird mit der Finalistin direkt abgestimmt. Welche Kleidung zum Fotoshooting mitzubringen ist (z.B. weiße Bluse o.ä.), teilen wir rechtzeitig mit.

Was kannst Du gewinnen?

Auf die Gewinnerin wartet ein professionelles Fotoshooting mit einer Profifotografin, ein individuelles Frisurenstyling mit perfektem Foto-Make-Up, viel Spaß am Set sowie einer Auswahl Deiner schönsten Bilder als digitale Datei zur uneingeschränkten Nutzung für Dein Fotoalbum oder iPad sowie ein Friseurgutschein im Wert von 200 Euro.

Welche Voraussetzungen solltest Du erfüllen?

Wir suchen kein Laufstegmodel welches spezielle Maße mitbringen muss. Viel wichtiger ist ein Gesicht mit Ausstrahlung. Sie sollten mittellange bis lange Haare haben, damit wir daraus interessante Frisuren stylen können. Die Haarfarbe spielt dabei keine Rolle.

Was passiert mit Deinen Bildern? Wofür werden sie verwendet?

Wir suchen für die Bewerbung unseres Salons ein Werbegesicht, das unseren Salon im laufenden Jahr in Werbekampagnen frisch und fröhlich auf Postern, Flyern und in den sozialen Medien repräsentiert. Die Bilder werden sowohl für Printmedien wie Mailings und Flyer, aber auch für unsere Website, facebook, Instagram und weitere Kampagnen verwendet.

Teilnahmebedingungen GeRo Werbegesicht 2018

Teilnehmen können alle Frauen ab 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland. Haarfarbe und Größe spielen keine Rolle. Die Bewerberinnen sollten vorzugsweise langes bis mittellanges Haar haben, damit diese von unseren Friseuren gestylt werden können. Einsendeschluss der Aktion ist der 15. Juni 2018. Teilnehmer können aus dem gesamten Bundesgebiet an unserer Aktion teilnehmen. Unter allen Bewerberinnen werden von unserer Jury die Personen ausgewählt, die zu einem persönlichen Kennenlernen in den GeRo Haarsalon nach Köln eingeladen werden. Bitte beachten Sie, dass für das Kennenlerngespräch oder Shooting keine An- und Abreisekosten oder Übernachtungen übernommen bzw. erstattet werden.

Die Teilnahme am Shooting bedeutet noch keine Abbildung auf den GeRo Werbemitteln. Eine Pflicht zur Veröffentlichung besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ausschließliches anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Manipulation oder versuchter Manipulation behält sich GeRo eXquisite Haarmode vor, Teilnehmerinnen ohne Angabe von Gründen von der Aktion auszuschließen.

Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb erklärt sich die Gewinnerin einverstanden, dass alle uneingeschränkten Nutzungsrechte an den während des Shootings gemachten Bildern unentgeltlich in das Eigentum des Unternehmens GeRo eXquisite Haarmode übergehen. Die Gewinnerin überlässt die von ihr gemachten Fotos GeRo eXquisite Haarmode und damit ausschließliche, räumlich, inhaltlich und zeitlich uneingeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrechte an den Bildern. Dazu ist eine entsprechende Einverständniserklärung schriftlich zu bestätigen.

Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.Das GeRo Hairstylisten-Team wünscht alle Bewerberinnen viel Glück!

Datensicherheit: Die uns eingesandten Daten und Fotos werden ausschließlich für diesen Zweck der Auswahlentscheidung verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und vier Wochen nach der Veranstaltung gelöscht bzw. vernichtet. Eine Rücksendung eingesandter oder abgegebener Unterlagen ist leider nicht möglich.

0

Blog

Studiblog_Blog_Studenten_Bacherlorarbeit_Zeitplan_Hilfe_Studentenleben_Blogbeitrag

Als Gary Cooper im Westernklassiker „High Noon“ den Sheriff spielte, wartete er auf seinen Killer. Seine Deadline war zwölf Uhr mittags, High Noon eben. Er hatte nur wenige Stunden Zeit.

Ist ja noch ewig bis zur Deadline!


Zum Glück ist die Deadline für die Abgabe der Bachelorarbeit ja noch weit weg. Das denkst DU. Klar hast du im Normalfall vier bis sechs Monate Zeit dafür. Für Angsthasen, Faulpelze, Partylöwen und lahme Enten ist das wirklich SEHR WENIG Zeit.

Für Gary Cooper war klar, dass er Verbündete suchen musste. Er fand keine und musste sich dem Killer alleine stellen. Die Gliederung der ihm verbleibenden Zeit war einfach. Warten, in Stellung gehen, schießen. Wenn es denn nur auch so einfach bei deiner Bachelorarbeit wäre. Hier stehst du nun also und hältst das Blatt mit dem Thema deiner Bachelorarbeit in deinen zitternden Händen. Das Abgabedatum frisst sich in dein Hirn. Wie ist es nur zu schaffen, fragst du dich?

Die sinnvolle Aufteilung der Zeit


Alles eine Frage der Organisation – sagen die Nervtöter, die immer alles besser wissen. Aber überleg mal, es könnte was dran sein… Du könntest die Arbeit an deiner Bachelorarbeit in drei Zeitblöcke aufteilen. Dann wüsstest du immer genau, wo du jetzt stehst und woran du gerade arbeiten musst. Achte darauf, dass du dich nicht in Nebensächlichkeiten verfängst. Hier kannst du viel Zeit verlieren.

Die Basis deiner Arbeit


Überlege dir, ob du eine literaturbasierte oder eine empirische Arbeit schreiben willst. Eine literaturbasierte Arbeit ist leichter zu planen. Du kannst dir regelmäßige Zeiten für deine Literaturrecherche einplanen. Plane mit einem Kalender und sei dein eigener Kontrolleur. Die Dinge schleifen zu lassen, ist jedenfalls die schlechteste Idee von allen!

Die Durchführung deiner Arbeit

Machst du eine empirische Arbeit, musst du einen regelrechten Zeitplan aufstellen. Sei knallhart mit dir und zieh es durch: Vorbereitung, Durchführung, Ergebnisanalyse sind die wichtigsten Meilensteine. Plane in deinen Kalender genug Zeit ein für eine gute Gliederung, die Einleitung und den Stand der Forschung. Damit kannst du schon mal bei deinem Betreuer punkten.


Der Stundenplan muss dein bester Freund werden


Anders als Gary Cooper in High Noon, der keine Freunde fand, wirst du viele, deine Forschungsfrage untermauernde Daten und Fakten finden. Plane genug Zeit ein, um alle bestmöglich in deine Arbeit einzubinden. Dein allerbester Freund ist ein guter Stunden- und Tagesplan. Aber du musst dich natürlich auch daranhalten! Verlass dich bloß nicht auf dein Gefühl! Dein Gefühl sieht in deinem Stundenplan nämlich nur Unmengen an Zeit und trügt dich – Stichwort Prokrastination.


Werd´ endlich seriös!


Du und dein Terminkalender, ihr seid ab sofort Best Buddies! Trage die Arbeitstermine für deine Bachelorarbeit in ROT ein. Plane auf jeden Fall großzügig! High Noon ist schneller da, als du erwartest. Sehr wichtig: du brauchst Zeit, um deinen Revolver zu putzen! Das Layout muss stimmen, ebenso die Formalien. Denke unbedingt an das Lektorat einer Bachelorarbeit Experten finden jeden einzelnen peinlichen Fehler in der Rechtschreibung oder bei der Zitation!

Sei du selbst der Killer!


Setze dich also hin und erstelle einen Zeitplan! Nur so schaffst du es, an High Noon (deiner Deadline) deinem Killer (dem Professor) mit geladenen Colts (deiner perfekten Bachelorarbeit) gegenüber zu stehen. Und dann kannst du dir auch sicher sein, dass du gewinnen wirst.

0

Blog



Die Mädchen in einer Model-Castingshows haben es nicht leicht. Woche für Woche müssen sie perfekt über den Catwalk stöckeln. Sie müssen sich und ihren Körper bestmöglich präsentieren. Ihren Lohn beziehungsweise ihre Note müssen sie sich hart erarbeiten. Das Foto, das sie für die nächste Runde qualifiziert, ist schließlich die Bewertung ihrer Arbeit.

Das Gesamtpaket der Bachelorarbeit


Unter uns gesagt, die Bewertung einer Bachelorarbeit läuft ganz ähnlich ab. In einer Castingshow wir stets das „Gesamtpaket“ eines Mädchens bewertet. Aber auch bei einer Bachelorarbeit wird das Gesamtpaket benotet. Es besteht aus äußerer Form (entspricht Figur und Gesicht), Inhalt (Intelligenz, Wandlungsfähigkeit, Originalität,) und Struktur (Gewissenhaftigkeit, Disziplin,). Wenn bei deiner Bachelorarbeit das Layout aus der Form gerät, ist das ungefähr so schlimm, als würde ein angehendes Model zehn Kilo zulegen. Und wer will das schon?


Das Erscheinungsbild muss perfekt sein


Lass uns bei der äußeren Form verweilen. Deine Bachelorarbeit soll richtig gut aussehen! Du willst am Ende schließlich in die nächste Runde aufsteigen – das Berufsleben oder ein Masterstudium. Zuerst einmal brauchst du einen Plan. Welches Gesicht soll deine Arbeit bekommen? Betreuer und Professoren sind nüchterne Menschen, die auf klare Linien und saubere Form stehen. Also muss deine Bachelorarbeit „straight“ und übersichtlich werden.


Die Optik muss stimmen


Achte auf die visuelle äußere Form. Die optische Strukturierung, Zwischenüberschriften und angemessene Hervorhebungen sind wichtig. Jedes Model wird sich sorgfältig schminken und ihre Vorteile hervorheben. Wenn du deiner Arbeit dieses „Make-up“ verpasst, wird sich das positiv auswirken. Die äußere Form wird letztlich ja auch benotet.


Formale Anforderungen


Sagen wir mal, deine Bachelorarbeit ist das Gesicht einer Model-Kandidatin. Sie soll sich möglichst natürlich, aber perfekt präsentieren. Ihre Formalien sind ihr Gesicht und ihr Körper. Sie braucht Grundierung, etwas Puder, Lippenstift und Wimperntusche. Die formalen Anforderungen einer Bachelorarbeit sind bei der Bewertung aber ebenfalls sehr wichtig. Formal bedeutet: korrekter Gebrauch von Fußnoten, Zitiernormen, Literaturverzeichnis, Bezeichnung von Tabellen, Schaubildern. Hüte dich vor Orthografiefehlern!


Fehler macht jeder, aber bitte nicht zu viele!


Schlampigkeit ist bei einer Bachelorarbeit ein absolutes No-go. Korrektheit ist unerlässlich. Rechtschreibefehler, Fehler beim Setzen von Satzzeichen und Grammatikfehler machen einen äußerst schlechten Eindruck auf den Prüfer. Das wäre so, als würde eine Model-Kandidatin mit abgebissenen Fingernägeln, fettigen Haaren, schmutzigen Füßen und schlampiger Kleidung zu einem Casting gehen. Gönn dir das Lektorat oder das Umschreiben einer Bachelorarbeit!


Jetzt geht‘s ans Eingemachte


Gehen wir also davon aus, dass die Optik stimmt und die Formalien passen. Nun kommt das, was bei der Note am meisten wiegt: der Inhalt. Bei der Bewertung deiner Bachelorarbeit wird die wissenschaftliche Behandlung deiner Forschungsfrage benotet. Bewertet werden außerdem die Logik und die Übersichtlichkeit deiner Vorgehensweise.


Sei kreativ!

 

Ebenso wichtig ist die Methode, die Darstellung der Ergebnisse und eine lückenlose Argumentation von der Fragestellung zu den Antworten. Die inhaltliche Qualität der einzelnen Argumentationsschritte ist von großer Bedeutung für deine Note. Und bedenke: Ein ungewöhnliches Mädchen hat als Model mehr Chancen, als ein Mainstreammodel. Auch bei einer Bachelorarbeit fließt die Originalität der Fragen und der Bearbeitung in die Note ein. Also trau dich was! Kritische und kreative Beiträge werden bei der Benotung deiner Bachelorarbeit positiv bewertet.

0

Blog

Bachelor, Master, Blog, Studentenblog, Bachelorarbeit, umschreiben, Studenten
Verdammt. Du hast es bis hierhin geschafft und jetzt das. Du hast dein Abitur geschafft. Du hast dir überlegt, was du studieren willst. Du hast Semester für Semester fleißig (naja …?) gearbeitet. Du hast dir eine echt coole Forschungsfrage für deine Bachelorarbeit ausgesucht. Du hast recherchiert, analysiert, empirisch gearbeitet. Und du hast ein echt exzellentes Verhältnis zu deinem Betreuer. Immer ordentlich angezogen, immer frisch gekämmt, immer höflich.

Und dann hast du deine Abschlussarbeit begonnen. War ja noch alles wunderbar. Alles nach Vorschrift. Einleitung, Einbettung der Forschungsfrage in einen allgemeinen Kontext, Literaturrecherche, theoretische Einführung, Versuchsreihen, Ergebnisse, Analyse, Ergebnisse, Schlussteil.

Erstes Szenario


Schon beim Formulieren hast du es bemerkt. Du kannst einfach nicht gut schreiben. Du erinnerst dich an deinen Deutschlehrer Dr. Raimund Schwafelhuber. Der schrieb dir schon in der Abiturklasse unter deine Erörterung: „Versuchen Sie es erst gar nicht. Sie schaffen es nie. Ihr Deutsch ist ein Graus.“ Möglicherweise hatte er Recht. Denn alle, die deine Abschlussarbeit gelesen haben, winden sich bei der Frage: „Na, was hältst du davon?“

Nicht jeder ist ein Schreib-Genie

Sieh es ein, gutes Deutsch ist nicht jedem gegeben. Sei ehrlich zu dir selber und vergleiche deine wissenschaftliche Prosa mit Einser- Arbeiten. Da gibt es keine Schachtelsätze. Sie beginnen auch nicht jeden zweiten Satz mit „dass“ oder „indem dass“. Bei ihnen hat jeder Satz eine tolle Aussage. Klar, du bist klug. Schließlich hast du lange an deiner Abschlussarbeit gearbeitet. Und du hast auch alles irgendwie hingeschrieben. Aber IRGENDWIE NICHT GUT.


Ein Profi zum Umschreiben


Sei klug und gib deine Arbeit einem Profi zum Umschreiben. Der Profi wird aus deinen umständlichen Mega-Sätzen klare, verständliche Formulierungen machen. Er wird sie elegant miteinander verbinden. Stelle dir deine Forschungsarbeit als sehr schöne Frau vor. DU kannst sie nur in Lumpen kleiden. In SCHLECHTES Deutsch. Deine Arbeit hat Besseres verdient! Lass´ sie von Profis verschönern, wie es ihr zusteht. Lass sie in schönes Deutsch umschreiben. Das bist du deiner Arbeit schuldig.


Zweite Szenario


Du hast deine Arbeit geschrieben. Wochenlang hast du die einschlägige Literatur zu deiner Forschungsfrage gewälzt. Du hast dir zig Stellen herausgeschrieben, die dein Thema in die aktuelle Forschung einbetten. Wenn du wörtlich zitiert hast, hast du die Quelle brav angegeben. Aber immer wörtlich zitieren geht nicht! Manchmal musstest du auch indirekt zitieren. Du hast versucht, es so korrekt wie möglich zu machen. Mit Quellen?!? Oder nicht?


Der Kampf mit den Quellenangaben


Spätestens da schnürt dir die Angst die Kehle zu. Was, wenn du nicht richtig zitiert hast? Nicht genug? Was, wenn deine Quellenangaben nicht stimmen? Was, wenn dein Betreuer den Finger auf deine Arbeit legt und das entsetzliche Wort ausspricht: „PLAGIAAAAAAAAAT!“?


Eine Katastrophe!


Die lässt sich jedoch sehr leicht vermeiden. Gib deine fertige Arbeit in die Hände von Profis. Die sind Experten im Umschreiben einer Bachelorarbeit und Masterarbeit. Sie machen auch aus deiner Arbeit eine richtige Schönheit. Niemand wird ihr ansehen, dass sie sich ihr perfektes Kleid nicht selbst genäht hat.

0

Blog

Blog Studentenblog Bachelorarbeit Masterarbeit Studenten

 

Was, bitte, hat eine Bachelorarbeit mit einem Schweinebraten zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Ein bayerischer Schweinebraten ist aber hilfreich. Nicht nur bei Hunger, sondern auch als Erklärung für die Frage: Wie schreibe ich den Hauptteil meiner Bachelorarbeit?

Eine leckere Forschungsfrage

Stell dir vor, deine Forschungsfrage lautet: „Warum gilt der bayerische Schweinebraten weltweit als der beste?“ Deine Gliederung mit Einleitung, Hauptteil und Schluss steht. Die Einleitung ist bereits fertig. So im Sinne von: Alle Menschen interessieren sich für Schweinebraten. In Bayern ist es ein Nationalgericht.


Jetzt kommt der Hauptteil


Oh. Mein. Gott. WAS soll ich schreiben? WIE soll ich es schreiben? Fragen, die dir den Schlaf rauben. Dann bist du müde und du bist erschöpft. Am Schreiben der Bachelorarbeit zu scheitern, ist einfach ein Desaster. Hier die wichtigsten Tipps, damit du aus der Misere wieder herauskommst:

  1. Don´t panic!

Der Hauptteil deiner Arbeit ist das Kernstück deiner Bachelorarbeit. Hier geht es daran, die Fragen aus der Einleitung und die Versprechungen, die du dort gemacht hast („Im Folgenden gilt es zudem herauszufinden, welche Zubereitungsart des Schweinebratens, die besten Ergebnisse erzielt.“) einzulösen. Aber wie stellt man das an?

  1. Zwei Methoden

Entweder du schreibst eine theoretische Arbeit. Oder du verfasst eine Arbeit mit einer empirischen Untersuchung. Übersetzt in die Schweinebraten-Sprache: Entweder du kämmst die (Koch-) Literatur der Welt nach Schweinebraten-Infos durch. Fragst alle wichtigen Köche, Fernsehköche inklusive. Oder du startest eine Testreihe mit verschiedenen Schweinebraten-Rezepten und (glücklichen) Testpersonen.

  1. Wichtig: Der wissenschaftliche Zusammenhang

Bei beiden ist es wichtig, dass du deine Forschungsfrage in einen allgemeinen wissenschaftlichen Zusammenhang stellst. Du kannst schreiben, wie sich der Schweinebraten entwickelt hat, vom Steinzeit-Bayern bis heute. Du kannst auch Schweinebraten-Rezepte aus der ganzen Welt sammeln und sie vergleichen („Man nehme ein Schwein und zerlege es“ oder „Man nehme ein Wildschwein und zerlege es“ oder „Man nehme ZWEI Schweine und zerlege sie“). Suche einfach nach Schweinebraten-Literatur aller Art.

  1. Die theoretische Arbeit

Deine wichtigste Aufgabe: Kaufe dir einen Schlafsack, denn du wirst in der Bibliothek übernachten. Tag und Nacht suchst du nach Forschungsarbeiten, die sich schon mit Schweinebratenthemen befasst haben. Zum Beispiel von Prof. Dr. Dr. Hansi Burscheneder 1986 zum Thema: „Nahm Marco Polo Schweinebraten mit auf seine Reisen?“ oder das Essay von Priv. Doz. Dr. Resi Weißwurstbichler „Welches Schwein schmeckt am besten?“.

  1. Die empirische Arbeit

Wenn du klug bist (und immer hungrig), behandelst du dein Schweinebraten-Thema empirisch. Du führst Testreihen mit Probanden durch. Sie müssen unterschiedliche Schweinebraten kosten und bewerten. Klar, dass du selber probieren musst. Du erhältst ein Ergebnis. Im Hauptteil deiner Bachelorarbeit beschreibst du deine Fragestellung, deine Durchführung (Essen) und dein Ergebnis (eventuelle Gewichtszunahme gilt nicht als Ergebnis).

  1. Nicht den Überblick verlieren

Verliere während des Hauptteils nie deine Forschungsfrage aus den Augen. Kreise dein Thema ein! Untergliedere deinen Hauptteil! Zum Beispiel so: 2. Verwendetes Schweinfleisch; 2.1.große Schweine; 2.2. kleine Schweine; 2.3.rosa Schweine; 2.3.1.schmutzige rosa Schweine; 2.3.2. geschrubbte rosa Schweine usw.

Füge in deinen Hauptteil viele Zwischenüberschriften ein. Das ist angenehmer zu lesen. Und wenn du fertig bist, gönne deiner Arbeit etwas Gutes! Das Lektorat einer Bachelorarbeit lohnt sich immer.

0